AP 6: Demonstratoren

Reale Demonstratorszenarien dienen zur Erprobung der Entwicklungsleistungen bei den Anwendungspartnern. Dazu werden auf Grundlage der Konzepte des methodischen Vorgehens (siehe AP 03) die entwickelten technologischen Komponenten und Systeme in einer realen Anwendungsumgebung eingebunden. Hierdurch werden zum einen die in AP 1 ausgewählten Maschinen verifiziert, zum anderen erfolgt die prototypische Installation der I4.0-Konnektoren an den Maschinen und deren Vernetzung mit der I4.0-IT-Plattform. Die in AP 4 konzipierten Dienste werden anhand der gewonnenen Daten im Zusammenspiel erprobt. Die Ergebnisse werden durch Veröffentlichungen zugänglich gemacht. Die Multifeldbus-Schnittstelle als Basisfunktionalität des I4.0-Konnektors wird auf Eignung für einen Standardisierungsprozess untersucht.
Als Ergebnis der konsortialen Zusammenarbeit stehen nach dreijähriger Entwicklungsarbeit lauffähige Demonstratoren bei den Anwendungspartnern zur Verfügung, auf deren Grundlage der möglichst quantifizierbare Nutzen der entwickelten I4.0-Technologien dargestellt werden soll.